Seite auswählen

Die Frage stellt sich jedem von uns immer wieder: Warum sieht eine Internetseite auf jedem Monitor anderes aus? Dafür sind mehrere verschiedenen Ursachen verantwortlich. Ein TFT-Monitor hat eine andere Wiedergabe als ein Röhrenmonitor oder gar ein Plasmagerät. Auch werden alle Monitore individuell auf den jeweiligen Benutzer eingestellt. Zusätzlich ist auch die Sichtweise, also wie weit man vor seinem Gerät sitzt, ausschlaggebend für die Qualität. Wenn man von der Seite, von oben oder von unten das Bild betrachtet ergibt sich von jedem Winkel eine neue Farbwiedergabe. Auch das Umgebungslicht und die verschiedenen Helligkeitseinstellungen haben eine große Auswirkung auf die Darstellung einzelnen Farben. Sogar technische Auswirkungen spiegeln sich in der Farbgebung wieder. Wird der Monitor eingeschaltet, werden die Farben anders wiedergegeben, als wenn der Monitor schon seine Betriebstemperatur erreicht hat.

Natürlich gibt es die ein oder andere Hilfe, das Bild optimal auf den unterschiedlichsten Monitoren auszugeben. So werden im Web und TV-Bereich sogenannte RGB-Farben verwendet. RGB steht für rot, grün und blau und ist ein additives Farbmodell, d. h. je mehr Farben ineinandergemischt werden, desto heller wird der Farbton. Alle drei Farben zusammen im höchsten Wert (zu 100 %) ergeben weiß. Je mehr Farben Sie mischen, desto heller wird die darstellende Farbe. Alle drei Grundfarben, im höchsten Farbwert übereinandergelegt, ergibt hier z.B. weiß.

CMYK wird in der Druckindustrie verwendet. CMYK steht für Türkis, Pink, Gelb und Schwarz. Hier verhält es sich beim mischen gegenteilig. Je mehr Farben sie miteinander vermischen, desto dunkler wird die Farbe.

Aber nun kommen wir wieder zurück zu unseren Farben auf dem Monitor, dem RGB-Farbraum. Im Web werden die Farben meist als hexadezimale Farbdefinitionen definiert. So werden ein Schwarzton mit #000000, ein Rotton mit #FF0000 und ein Weißton mit #FFFFF angegeben. Natürlich geht hier aber auch für schwarz 0,0,0 rot 255,0,0 und weiß 255,255,255.

Mit der Zeit wurden von den unterschiedlichen Browsern auch weitere Webfarben erkannt. Doch es besteht bis heute die Gefahr, dass auch hier die ein oder andere Farbe vom eigenen Browser nicht richtig wiedergeben wird.

Das heißt: theoretisch sind alle Farben möglich. Praktisch heißt das: Alle was möglich ist, funktioniert deshalb noch lange nicht…

#100000#001000#000010#101000#001010#100010#000000
#200000#002000#000020#202000#002020#200020#000000
#400000#004000#000040#404000#004040#400040#101010
#600000#006000#000060#406000#006060#600060#202020
#800000#008000#000080#808000#008080#800080#303030
#A00000#00A000#0000A0#A0A000#00A0A0#A000A0#404040
#C00000#00C000#0000C0#C0C000#00C0C0#C000C0#505050
#E00000#00E000#0000E0#E0E000#00E0E0#E000E0#606060
#FF0000#00FF00#0000FF#FFFF00#00FFFF#FF00FF#707070
#FF2020#20FF20#2020FF#FFFF20#20FFFF#FF20FF#808080
#FF4040#40FF40#4040FF#FFFF40#40FFFF#FF40FF#909090
#FF6060#60FF60#6060FF#FFFF60#60FFFF#FF60FF#A0A0A0
#FF8080#80FF80#8080FF#FFFF80#80FFFF#FF80FF#B0B0B0
#FF2020#20FF20#2020FF#FFFF20#20FFFF#FF20FF#C0C0C0
#FFC0C0#C0FFC0#C0C0FF#FFFFC0#C0FFFF#FFC0FF#D0D0D0
#FFE0E0#E0FFE0#E0E0FF#FFFFE0#E0FFFF#FFE0FF#E0E0E0
#FFF0F0#F0FFF0#F0F0FF#FFFFF0#F0FFFF#FFF0FF#FFFFFF